FUNKTIONSWEISE

CARE-ME® basiert auf der Anwendung von TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation), einer Stromtherapie, die seit langem (Wall und Sweet 1967) für ihren schmerzstillenden Effekt bekannt sind, und speziellen Stromimpulsen mit heilender Wirkung auf die zentralen neurochemischen Ursachen der Migräne.

Die Stromanwendung wirkt:

Palliativ, indem sie

  • die Übertragung von Nervenimpulsen in den sensiblen Nerven blockiert.
  • die Übertragung von Schmerzimpulsen im Bereich des Rückenmarks blockiert (Melzack und Wall 1965).

Kurativ, indem sie

  • bestimmte Verschaltungen im Gehirn stimuliert, deren Funktion darin besteht, Endorphine (natürliche schmerzlindernde Substanzen) zu produzieren.
  • Verschaltungen im Gehirn stimuliert, welche die Übertragung von Schmerz hemmen, insbesondere auf der Grundlage von Serotonin.
  • die Freisetzung von Serotonin durch die Nervenenden des Nervus trigeminus verändern, die für die anfängliche Verengung und die darauf folgende Erweiterung der Blutgefäße der Hirnhaut verantwortlich sind, und damit den Migräneschmerz hervorrufen.
  • langfristig die Expression der Gene, die für die Synthese von Serotonin in bestimmten Neuronen verantwortlich sind, verändern.

CARE-ME® wurde speziell für die Behandlung von Migräne entwickelt und verwendet einen besonderen Strom, der auf der Ebene des Zentralen Nervensystems wirkt und den Einfluss des Serotonins verringert, welches erwiesenermaßen aufgrund seiner gefäßerweiternden Wirkung auf die Gefäße der Schädelbasis und der Hirnhaut den Migränekopfschmerz auslöst.

Dazu reizen die Stromimpulse von CARE-ME® die Fasern des Nervus trigeminus, der für die Verteilung des Schmerzes über Gesicht und Schädel verantwortlich ist (Neurovaskuläre Theorie zur Entstehung von Migräne).


Top